0

Angst- Angst vorm Zahnarzt – Dentalphobie – Oralphobie – Hypnose – Verhaltenstherapie

Zugegeben, viele von uns gehen nicht ganz unbekümmert zum Zahnarzt – der eine mehr, der andere weniger. Aber was soll man tun wenn die Angst so groß ist, dass man lieber mit Zahnschmerzen daheim bleibt?
Dentalphobie kann man nicht als lächerlich bezeichnen. Ängste entspringen dem limbischen System und entziehen sich unserer Kontrolle. Es gibt Menschen die haben Angst vor Höhen, vor engen Räumen, vor Dunkelheit, vor Hunden und viele andere mehr. Doch gibt es Möglichkeiten seine Ängste zu überwinden – auch die Zahnarztangst.

Viele Zahnärzte sind auf dieses Problem psychologisch geschult worden und verstehen es durch Vertrauen erweckende Maßnahmen und teilweise spielerisch einem die Angst zu nehmen. Ganz wichtig: Der Zahnarzt hört seinem Patienten zu und erklärt alles ausführlich.

Mittlerweile gibt es auch viele Zahnärzte die mit Hilfe der Hypnose die Ängste ausschalten. Leider ist die Hypnosetherapie eine Leistung deren Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen nicht getragen wird. Anders dagegen die Verhaltenstherapie durch einen anerkannten Psychotherapeuten. Bei dieser Therapieform lernt der Patient bewusst mit seinen Ängsten umzugehen, sie zu steuern und letztendlich zu überwinden.

Die Heilungschance liegt bei circa 80 Prozent.

Bild: © Andriy Bezuglov // Fotolia.com

Leave a Reply

You must be Logged in to post comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen